FANDOM


Die Aramis Spring ist ein Dungeon aus Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

Die Aramis Spring ist ein Höhlenkomplex nordöstlich von Daath auf dem Kontinent Padamiya, wodurch sie sich in neutralem Hoheitsgebiet befindet. Die Höhlenkomplexe innerhalb der Berge haben sich über Jahrhunderte hinweg geformt und sind mit reichlich Wasser versorgt. Die tiefsten Tiefe der hiesigen Gewässer reichen tief in die Erde hinein und sind Teil der Yulia Road, die die Aramis Spring über eine Fon-Maschine mit Yulia City im Qliphoth verbinden.

GeschichteBearbeiten

Die Aramis Spring wird erstmals von Asch erwähnt, als dieser während Luke fon Fabres Ohnmacht nach dem Sturz von Akzeriuth die Heldengruppe vorübergehend begleitet. Guy Cecil offenbart den anderen Helden, dass er gerne Luke aufsuchen will, der nun einmal sein Kindheitsfreund ist, und wird von Asch auf die Aramis Spring aufmerksam gemacht, da er anders nicht nach Yulia City zurückkehren kann.

Tatsächlich trifft Guy dort auf Luke und Tear Grants, die nach Lukes Erwachen in Yulia City die Yulia Road nutzten, um zu den Outer Lands zurückzukehren. Luke freut sich zwar über Guys Erscheinen, meint aber, dass er ja nicht der echte Luke, sondern nur dessen Replica sei, woraufhin Guy entgegnet, dass Asch ohnehin nicht mehr Luke genannt werden will, weshalb Luke diese Chance nutzten sollte. Während die Helden die Aramis Spring verlassen, erinnert Guy sich unterwegs gelegentlich an die gemeinsame Vergangenheit von sich und Luke und macht Luke etwa auf einen Tag kurz nach dessen vermeintlicher Entführung aufmerksam. Da hatte Luke zu Guy gesagt, dass er es nicht schlimm findet, dass er sich nicht an seine Vergangenheit erinnern kann, da er nicht vorausgehen kann, wenn er zurückblickt. Luke hält diese Aussage ihm nachhinein für schwachsinnig, da er sich nicht an seine Vergangenheit erinnern konnte, sondern einfach keine hatte, aber Guy gefällt dieser Gedankengang.
Guy schlägt Luke vor, dass er zwar nicht rückgängig machen kann, was er getan hat, aber dass er deshalb den Rest seines Lebens damit verbringen soll, alle Menschen glücklich zu machen. Natürlich weiß er, dass dies nicht möglich ist, aber Luke soll so viel Mühe in diesen Plan stecken, wie ihm möglich ist, denn nur um Vergebung wegen Akzeriuth zu bitten bringt niemandem etwas.

Als die Helden die Höhlenkomplexe der Aramis Spring erreicht haben, kommt Jade Curtiss ihnen entgegen, der nach Guy gesucht hat und berichtet, dass Natalia Luzu Kimlasca-Lanvaldear und Ion von Mohs gefangen genommen wurden, da etwa mitunter Natalias Tod als Rechtfertigung für den bevorstehenden Krieg genutzt wird. Ion wollte ursprünglich das Verschwinden von Akzeriuth dem Order of Lorelei erklären, wurde dann aber unterwegs abgefangen. Die Helden brechen daher nach Daath auf.

KurzgefasstBearbeiten

  • Die Aramis Spring ist mit der Yulia Road aus Yulia City verbunden und verbindet damit die Outer Lands mit dem Qliphoth.
  • In der Aramis Spring schließt sich Guy nach dem Sturz von Akzeriuth und der Trennung der meisten anderen Helden von Luke wieder Luke und Tear an.
  • Guy nutzt die Zeit in der Aramis Spring, um Luke davon zu überzeugen, dass sein Leben als Replica dennoch etwas wert ist und dass er einen Weg finden muss, für die Zerstörung von Akzeriuth zu sühnen statt ständig nur um Vergebung zu flehen.

OrtslisteBearbeiten