FANDOM


Pascal

Pascal ist eine Amarcianerin

Die Amarcianer sind kulturschaffende Wesen aus Tales of Graces f.

AllgemeinesBearbeiten

Je nach Welt und Zeitalter beschreibt der Begriff "Amarcianer" eine andere Art von Personengruppe. Auf Fodra existierte 1.000 Jahre vor "Tales of Graces f" der Ingenieursverbund "Amarcia". Die einzelnen Mitglieder Amarcias waren Hochklasseingenieure und erschufen mitunter die Humanoiden, die den Menschen dienten, oder Foselos, das die Besiedlung von Fodras Satelliten Ephinea ermöglichte. Sie waren zwar keine Verwandten, hatte aber eine enge Bindung zueinander und waren einander wie Familie. Die amarcianischen Ruinen, die auf Ephinea verteilt gefunden werden können, sind Überbleibsel des Ingenieursverbunds Amarcia.

Die Nachfahren dieser Amarcianer sind die modernen Amarcianer, die optisch ein eigenes Menschenvolk darstellen. Dennoch stellen Amarcianer keine eigene Rasse dar und sind dazu imstande, mit Nicht-Amarcianern Nachkommen zu zeugen. Die Amarcianer besitzen immer weißes Haupthaar, das von farbigen Strähnen durchzogen ist, und gelbe Augen in verschiedenen Variationen. Wie der Ingenieursverbund Amarcia sind auch die modernen Amarcianer allesamt technisch hochbegabt. Die Tatsache, dass sie in der Tat Nachfahren der Forscher Amarcias sind, wird mitunter von Lambda und Solomus bestätigt, die Pascal als "Nachfahrin von Amarcia" oder "Kind von Amarcia" bezeichnen.
Die modernen Amarcianer erfahren in der Außenwelt keine Diskriminierung, leben aber üblicherweise zurückgezogen in der amarcianischen Enklave, die von Fendel umgeben ist. Das breite Volk hält die Amarcianer daher für eine Legende. Für einige ausgewählten Bürger Fendels sind sie jedoch ein normaler Anblick, weil sie von Kanzler Eigen dafür angestellt worden sind, hilfreiche Maschinen zu erfinden und defekte zu reparieren.
Während vom Forscherverbund Amarcia nicht bekannt ist, wie die Hierarchie aussah, werden die modernen Amarcianer Ephineas von einer Aufseherin angeführt, die sich in der amarcianischen Enklave aufhält und viel Wissen über vergangene Tage besitzt. Die Aufseherin ist die Hüterin der Wissensarchive, in denen Aufzeichnungen des Forscherverbund Amarcia existieren.

Bekannte AmarcianerBearbeiten

Entelexeia Beschreibung
Pascal

Pascal ist ein Mitglied der Heldengruppe und stößt zu dieser, als sie den anderen Helden hilft, über eine amarcianische Ruine an Wallbrück vorbeizukommen. Pascal ist ein Genie und gilt selbst unter den Amarcianern als hochbegabt.

Fourier

Fourier ist Pascals ältere Schwester und im Gegensatz zu ihr weniger auf Maschinen spezialisiert, sondern mehr auf Biologie und die Erzeugung von Bio-Waffen. Fourier hegt einen tiefen Neid ihrer jüngeren Schwester gegenüber, da sie Probleme, mit denen sie sich intensiv beschäftigen muss und trotzdem keine Lösung findet, im Handumdrehen lösen kann. Dennoch liebt sie Pascal sehr.

Poisson

Poisson wird zur nächsten Aufseherin der Amarcianer erzogen und kann deshalb häufig in der Nähe der aktuellen Aufseherin angetroffen werden, in deren Namen sie spricht. Sie ist eng mit Pascal und Fourier befreundet.

Gauss

Gauss ist die aktuelle Aufseherin der Amarcianer und wacht über die amarcianischen Wissensarchive. Üblicherweise spricht sie nicht, weshalb ihre Erbin Poisson dies für sie tut.

Fermat

Fermat ist eine Freundin von Pascal und gehört zu den Amarcianern, die für Fendel arbeiten. Sie lebt daher in Zavhert und nicht in der amarcianischen Enklave. Im Hauptkapitel ist Fermat mit einem Mann namens Sagan verlobt. In "Familie und Vermächtnisse" sind die beiden verheiratet und bekommen eine Tochter, Sophia, die dementsprechend halbe Amarcianerin ist.

Opa

Opa, dessen wahrer Name nicht bekannt ist, ist der Großvater von Pascal und Fourier, der die beiden adoptiert hatte. Vor einigen Jahren hatte er die beiden verlassen und verschwand spurlos. Er lebt nun in einer Art Zwischendimension, wo er den optionalen Bossgegner "Gentleman" zusammengebaut hatte.

Emeraude

Emeraude ist eine Forscherin Amarcias von vor 1.000 Jahren, die bei der Errichtung von Foselos in einen schweren Unfall verwickelt wurde und seither im Rollstuhl saß. 1.000 Jahre später erwacht sie in einem intakten Humanoiden-Körper, der ihr Bewusstsein aufgenommen hat, und begleitet die Helden eine Weile lang.

Cornell

Cornell ist der leitende Forscher beim Bau von Foselos gewesen und fühlt sich verantwortlich für die Behinderung von Emeraude. Er ist auch der Ziehvater von Lambda, dem er einen Humanoiden-Körper gegeben hat, um ihn großziehen zu können wie einen eigenen Sohn, da Cornell selbst nie Kinder bekommen konnte.

TriviaBearbeiten

  • Alle namentlich bekannten, modernen Amarcianer tragen die Namen von berühmten Mathematikern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.