FANDOM


Altessas Haus ist eine kleine Ortschaft in Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

AllgemeinesBearbeiten

Altessas Haus ist der Unterschlupf von Altessa, einem Zwerg, der nach seiner Flucht vor Cruxis eine sichere Heimat suchte. Das Haus ist in die Felswand eines Gebirges eingebaut und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Ozette, dessen Einwohner Altessa als Nachbar angenommen haben. Neben Altessa lebt hier auch Tabatha, die mechanische Puppe, die Altessa ursprünglich für Cruxis erschaffen hat. Das Haus ist am Ufer des Sees gelegen, der sich zwischen Ozette, dem Gaoracchia-Wald und Mizuho über den Kontinent Altamira erstreckt.

GeschichteBearbeiten

Tales of SymphoniaBearbeiten

Die Helden suchen Altessas Haus auf, weil seine Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Altessa soll eine Schutzfassung für Presea Combatir herstellen, damit sie von ihrem Exsphere befreit werden kann. Altessa verweigert diese Hilfe jedoch, weil er Presea nie wieder sehen will, denn sie erinnert ihn an seine Vergangenheit. Tabatha hingegen bietet den Helden an, jederzeit vorbeizukommen, wenn sie Hilfe brauchen. Nach dem Pakt mit Celsius wird Ozette zerstört und Altessa, der in das Dorf eilt, holt die Helden zu sich. Die Helden haben zu diesem Zeitpunkt den jungen Mithos gefunden, der bei Altessa unterkommt.

Spätestens bei dem Pakt mit Gnome muss Altessas Haus aufgesucht werden, um das Rezept für Curry zu erhalten. Tabatha übergibt dieses und die entsprechenden Zutaten den Helden, die das Curry für einen der Gnomelettes zubereiten müssen, damit dieser sie im Tempel der Erde weiter vordringen lässt.

Nachdem die Helden alle Zutaten für Colette Brunels Runenfassung gefunden haben, mit der sie von ihrem chronischem Angelus Crystallus Inofficium geheilt werden soll, schmiedet Altessa die Runenfassung. In derselben Nacht wird schließlich durch Yuan Ka-Fais Eingreifen Kratos Aurion als der Vater von Lloyd Irving offebart und Mithos offenbart sich selbst als Yggdrasill, der Anführer von Cruxis höchstpersönlich. Mithos tötet die Abtrünnigen, die Yuan begleiten, verwundet Yuan schwer und zerstört Tabatha, sodass sie zu einem Neustart gezwungen wird. In seinem Rausch attackiert er auch Presea, die jedoch von Altessa beschützt wird, als dieser sich in den Energiestrahl wirft. Dabei wird Altessa schwer verletzt, sodass die Helden dazu gezwungen sind, einen Arzt aus Flanoir für seine Rettung zu holen. Tabatha erholt sich nicht mehr, wird aber schließlich doch zu dem Körper von Martel und verlässt Altessa damit.

Im Epilog von "Tales of Symphonia" besuchen die Geschwister Raine und Genis Sage Altessa, der sich von seinen Verletzungen erholen konnte, und erzählen ihm von ihrem Plan, die Welt zubereisen und Halbelfen das Leben in der Gesellschaft zu erleichtern.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Altessas Haus wird von den Helden nur kurz in Kapitel 7 "Wiedererweckte Erinnerungen" besucht, als Presea auf Sheena Fujibayashis Bitte hin einen sicheren Ort für Emil Castagnier und Marta Lualdi sucht. Ursprünglich sollten sie bei Altessa Unterschlupf finden, doch der Vanguard ist ihnen auf die Schliche gekommen. Damit Altessa nicht in Gefahr gerät, stellt sich Presea Magnar und seinen Schergen in den Weg und wird von Emil und Marta unterstützt. Nachdem sie Magnar bezwungen haben, fesseln sie ihn und lassen ihn mit Altessas Einverständnis bei seinem Haus, bis Magnar seiner gerechten Strafe zugeführt werden soll.

Wenn sich die Helden kurz vor dem Betreten der Gähnenden Schlucht in Kapitel 8 "Ewiger Bund" trennen, kann Emil Altessas Haus aufsuchen, um ein Gespräch mit Presea zu führen. Presea versucht, ihn aufzuheitern, indem sie ihm erklärt, dass er und sie sich ähnlich sind, weil sie beide nicht als das erscheinen, was sie ursprünglich waren. Presea offenbart ihm hier, dass sie eigentlich bereits älter ist als sie aussieht, und verspricht ihm, dass er nicht allein ist, weil er immer Freunde wie sie haben wird.

OrtslisteBearbeiten