Fandom

Pfotenballenklub

Altamira

1.606Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Altamira ist eine Stadt aus Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Vor der Wiedervereinigung der Welten befindet sich Altamira an der südlichen Küste einer größeren Insel südöstlich des gleichnamigen Kontinents und ist auf der Insel die einzige Stadt. Es ist eine der größten Städte Tethe'allas. Im wiedervereinten Aseria ist Altamira die Grenzstadt zwischen Sylvarant und Tethe'alla und ist auf der Landbrücke zwischen den Kontinenten gelegen.

Altamira liegt in einer sonnigen Zone und ist ein Urlaubsort für Touristen aus aller Welt. Die Stadt wird von der Lezareno-Gesellschaft geleitet, die dort ihren Hauptsitz hat. Es ist ein gut besuchter Freizeitpark errichtet sowie ein Strand eröffnet, der bei Nacht und Tag besucht wird. Ein Kasino und ein Theater sorgen am Abend für Stimmung. Das Lezareno-Hauptquartier ist für jeden frei erreichbar, es gibt jedoch einige Etagen in den Gebäuden, die nur mit einem Mitarbeiterausweis betreten werden können.

Lezarenos und damit Altamiras Maskottchen ist Klonoa. Diejenigen, die Klonoas Kostüm tragen und damit Lezareno repräsentieren, dürfen innerhalb von Altamira nur "Klonoanisch" ("Wahoo" und "Loople-Doo") sprechen.

Acht Jahre vor Beginn von Tales of Symphonia fand ein Vorfall statt, bei dem mehrere Einwohner ihr Leben lassen mussten: Ein Exbelua, das von Vharley hergebracht worden war, hatte die Menschen getötet, ehe es selbst von dem jungen Präsidenten Regal Bryant getötet worden war. Für die Opfer wurde ein Denkmal in unmittelbarer Nähe des großen Hotels errichtet.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Als die Helden Altamira betreten, verweigert Regal es, sie zu begleiten, und wartet stattdessen vor den Stadttoren. Dies wird bei jedem Betreten geschehen, bis ein handlungsbedingtes Ereignis eingetroffen ist. Die Helden besuchen das Denkmal für die getöteten Menschen, wo sie George begegnen, der Presea als Verwandte von Alicia Combatir erkennt, die bei Lezareno gearbeitet hatte. Er erklärt ihr, dass Alicia tot ist, und überreicht ihr einen Mitarbeiterausweis, damit sie ihr Grab im Azurgarten des Lezareno-Hauptgebäudes besuchen kann. Dort begegnen die Helden Alicias Geist, der in einem Exsphere gefangen ist. Alicia bittet die Helden, ihren Mörder "Master Bryant" zu finden und zu ihr zu bringen.

Nachdem Regal bei einem Gespräch zwischen Mithos Yggdrasill und Presea mitbekommt, dass die anderen nach dem Mörder von Preseas Schwester suchen, bittet er sie, ihn nach Altamira zu bringen. Dort eilen sie zu Alicias Grabstein, wo Regal George beschützt, der gerade von Vharley erpresst wird. Vharley kann mithilfe von Kuchinawa Azumi flüchten und Regal wendet sich daraufhin an Alicias Grab, wo ihr Geist erscheint. Regal offenbart, dass er es war, der Alicia getötet hatte, nachdem sie sich wegen ihres Exspheres in ein Monster verwandelt hatte. Alicia bittet Presea, Regal hierfür nicht zu hassen und ihm stattdessen zu vergeben. Lloyd Irving zerstört daraufhin auf Alicias Wunsch ihren Exsphere, um ihre Seele zu befreien.

Später müssen die Helden nach Altamira zurückkehren, als sie die Bestandteile einer Runenfassung zusammensuchen, die sie für Colette Brunel benötigen. Regal weiß, dass sein Unternehmen einst Zirkonium abgebaut hatte und er ist sich sicher, dass dokumentiert wurde, wo es gelagert wird. Als sie das entsprechende Dokument im Hauptsitz von Lezareno finden, geht Kuchinawa dazwischen, der Rache an Sheena Fujibayashi möchte. Diese kann ihn überzeugen, seinen Groll gegen sie nach der Tradition aus Mizuho auszuleben, nämlich in einem Duell auf der "Insel der Entscheidung". Sie überreicht ihm Corrines Glocke als Pfand und erhält dafür das Dokument zurück, über das sie erfahren, dass das Zirkonium in der Toize-Mine gelagert wird.

AltamiraFreizeitpark.png

Der Freizeitpark von Altamira

Optional können in Altamira die Badeanzüge der Helden erworben werden. Dies ist möglich, sobald die Helden den Arzt aus Flanoir zu Altessa geleitet haben. Vor dem Hotel in Altamira steht eine Frau, die ihre vier Töchter sucht. Helfen die Helden ihr erfolgreich, lässt sie durch die Rezeptionistin im Hotel die Badeanzüge an Lloyd, eine Person nach der Wahl des Spielers und die beiden Charaktere mit der momentan höchsten Zuneigung zu Lloyd überreichen.

Zusätzlich kann in Altamira Genis Sages Waffe der Finsternis für 10.000 Gald von einem Mann auf der Brücke im Kasinobereich erworben werden. Im HD-Port hingegen muss die Waffe im Kasino erstanden werden. Ebenfalls nur im HD-Port kann im Kasino ein neues Kostüm für Raine Sage erworben werden, nachdem die Helden den ?-Gewinn auswählen und sich dieser als Probetag als Arbeitskraft im Kasino herausstellt. Zusätzlich können Raine sowie Zelos Wilder oder Kratos Aurion hier als Schauspieler auf der Bühne stehen, wenn sich das "Geheime Buch" von Puninja im Besitz der Helden befindet. Eigentlich würden sie hierdurch Titel bekommen, die sie allerdings ablehnen.

Tales of Symphonia: Successors of HopeBearbeiten

Altamira ist Schauplatz des fünften Kapitels von Tales of Symphonia: Successors of Hope, "Arm in arm". Regal wird von George im Azurgarten von Lezareno aufgesucht, der ihn bittet, sich eine Jacke überzuziehen, weil das Wetter für die Verhältnisse von Altamira ungewöhnlich kalt ist. Zudem weist er ihn darauf hin, dass Direktor Hathaway eingetroffen ist, der Anführer der "Anti-Regal-Gruppierung", der nicht gehen wird, ehe er nicht mit Regal sprechen konnte. Hathaway ist mit Regals Führung von Lezareno nicht einverstanden, die beinhaltet, dass große Fonds für Sylvarant gestellt werden und viel auf die sylvarantischen Kunden eingegangen wird. Hathaway ist sich dessen bewusst, dass die meisten Kunden weiterhin aus Tethe'alla stammen und zu viele Investitionen in Sylvarant nur Verluste bedeuten würde. Ehe Regal sich einem Argument gegenübersieht, dem er nichts entgegenzuwerfen hat, fällt jedoch der Strom aus, weil die Kälte das Stromnetz lahmgelegt hat. Da Altamira in einem tropischen Gebiet liegt, sind die Einwohner auf diese Kälte nicht vorbereitet, und Chaos bricht aus. Regal schlägt vor, die Waren an die Einwohner zu verteilen, die ursprünglich nach Flanoir hatten verschifft werden sollen.

Außerhalb des Hauptgebäudes findet ein Tumult statt, weil die Einwohner nicht hineinkönnen, da die Türen elektronisch sind. Regal fällt ein, dass dies bei den Hintereingängen nicht der Fall ist und sie daher vom Stromausfall nicht betroffen sind. Allerdings sieht er sich damit konfrontiert, dass die Tethe'allaner nicht mit den Sylvarantern innerhalb des Gebäudes sein wollen, weil diese toben und unruhig sind, was Regal wohl oder übel einsehen muss. In der Masse entdeckt er Presea, die er auf sich aufmerksam macht, woraufhin sie sich daran macht, die Menschentraube zu beruhigen, die ihrer Aufforderung tatsächlich nachgeht. So können die Sylvaranter gefahrlos hineingelassen werden. Presea erklärt Regal, dass die Sylvaranter einige Ladendiebe aufgehalten haben, die den Stromausfall zum Plündern hatten nutzen wollen. Sie erzählt ihm zudem von dem Vanguard und bittet ihn, das Amulett, das sie über Genis hinweg von Raine bekommen hatte, an Zelos weiterzugeben, weil sie demnächst mit Bauarbeiten in Ozette beschäftigt sein wird.

Auch das sechste Kapitel, "Unrequited feelings", findet in Altamira statt. Regal erhält Besuch von Sheena, die ihm erzählt, dass sie mit den Elementargeistern geredet hat, die angesichts der seltsamen Wetterlagen der Welt ebenfalls ratlos sind. Allerdings meinen sie, dass der Fluss des Mana damit etwas zu tun haben könnte. Nach einem längeren Gespräch überreicht Regal Sheena das Amulett und bittet sie, es zu Zelos zu bringen, womit sie einverstanden ist. Sie verlässt daraufhin das Lezareno-Hauptquartier und begibt sich auf einen Spaziergang durch Altamira. Dort begegnet sie Orochi Azumi, von dem sie weiß, dass er sie überwachen soll, weil sie gerne ungestüm handelt. Nachdem Orochi von Sheena erfährt, dass sie noch immer nichts Neues über Lloyds Aufenthaltsort erfahren haben, erinnert er sie daran, dass Tiga möchte, dass sie heiratet, sobald Mizuho umgezogen ist, und er ihr sicherlich einen Partner vorschlagen wird, wenn sie nicht selbst mit einem kommt. Als Orochi Andeutungen auf seinen Bruder macht, die Sheena jedoch nicht versteht oder aufgrund ihrer Gefühle zu Lloyd nicht verstehen will, macht sie kehrt und verlässt Altamira fluchtartig.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Altamira ist hier Schauplatz vom Finale gegen den Vanguard. Die Helden, zu dem Zeitpunkt Emil Castagnier, Marta Lualdi, Sheena und Regal, suchen einen Weg, die vom Vanguard verteilten Bomben in Altamira auszuschalten, und schmuggeln Regal daher als "Geschenk" für den Kommandeur in den besetzten Lezareno-Hauptsitz. Dieser Versuch schlägt fehl, sodass Regal den anderen die Flucht ermöglicht, indem er die Verfolger aufhält. Auf halbem Weg hinaus werden die anderen Helden jedoch von Alice gestoppt und können lediglich fliehen, da Presea sie überraschen und aufhalten kann. Draußen angekommen nutzt Sheena die Chance und lässt Emil und Marta in der Obhut von Presea, um nach Altamira zurückzukehren und Regal zur Hilfe zu eilen.

Mit Raine und Genis als Unterstützung, denen sie in Mizuho begegnet sind, eilen Presea, Emil und Marta schließlich zurück nach Altamira und dringen in das Gebäude Nummer 2 vor, wo Regal gefangen gehalten wird und von wo Brute Lualdi den Vanguard befehligt. Es gelingt den Helden, Regal zu befreien und Solums Kern von Brute zu erhalten, sodass Brutes Wahnsinn sich langsam verflüchtigt. Von Decus schwer verwundet, muss er sich jedoch im Hotel von Altamira auskurieren, löst dort aber den Vanguard offiziell auf.

TriviaBearbeiten

  • Altamira liegt auf der Landbrücke zwischen Sylvarant und Tethe'alla und ist eine der Städte, die aufgrund ihrer Führung durch Lezareno die sylvarantischen Städte beim Aufbau unterstützt. Bereits in Tales of Symphonia hatte Regal Überlegungen dazu angestellt wie viele und wie große Fonds benötigt werden, um Sylvarant beim Aufbau seiner Infrastruktur zu helfen.
  • Altamira befindet sich dort, wo zu Zeiten von Tales of Phantasia Alvanista steht, das mächtigste Königreich von Aseria.
  • Das Mindestalter, um ins Kasino von Altamira zu gelangen, ist achtzehn, wodurch davon auszugehen ist, dass in Tethe'alla, oder zumindest in Altamira, die Mündigkeit mit achtzehn Jahren erreicht wird.
    • Gleichzeitig verstoßen die Helden gegen dieses Gesetz, wenn sie mit den vier Charakteren das Kasino betreten, die unter achtzehn Jahre sind.
  • Das Logo von Lezareno, das mitunter auf der Außenseite des Hotels gesehen werden kann, wird erst in Tales of Symphonia: Dawn of the New World hinzugefügt. In Tales of Symphonia sind dort noch Ornamente zu sehen, die entfernt an Buchstaben erinnern.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki