Fandom

Pfotenballenklub

Alexei

1.586Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Profil | Artes

Alexei ist ein Antagonist aus Tales of Vesperia.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Alexei wurde Kommandant bei den kaiserlichen Rittern, nachdem er unter dem damals noch lebenden König Krunos XIV mit höchstem Erfolg ein Turnier der Ritter gewann. Während seines hierarchischen Auftritts bemerkte Alexei die Ungerechtigkeit, die herrschte, und wollte sie auslöschen. Dies würde nur geschehen, so glaubte er, wenn eine Katastrophe Terca Lumireis heimsuchen und den Dreck der Welt auslöschen würde.

Im Großen Krieg zehn Jahre vor Beginn der Handlung ließ Alexei an den Leichen gefallener Ritter experimentieren: Er ließ ihre Herzen durch Blastia ersetzen, über die er die Kontrolle hatte, wodurch er ebenso die Kontrolle über das Leben der neuerweckten Ritter erhielt. Es ist nicht bekannt, bei wie vielen Rittern ihm dies gelungen ist, mindestens zwei sind jedoch offenbart worden: Schwann Oltorain und Yeager, die Alexei nun ausnahmslos gehorchen müssen, auch gegen ihren Willen, wenn sie ihr zurückerlangtes Leben nicht erneut verlieren wollen.

Als der vorige Kaiser ein halbes Jahr vor Beginn der Handlung verstarb, gelang es Alexei, die kaiserliche Garde, die eigentlich als Leibwache des Kaisers dient, sich selbst zu unterwerfen: Er bot den ausgebildeten Rittern Ideale wie Wohlstand für das Reich und sie glauben ihm, sodass die kaiserliche Garde ihm untersteht. Die meisten Mitglieder der kaiserlichen Garde sind ihm treu ergeben, ohne seine tatsächlichen Pläne zu kennen.

Tales of VesperiaBearbeiten

Alexei erscheint erstmals im Kerker von Schloss Zaphias, wo Yuri Lowell in diesem Moment eingesperrt ist und auch Raven sich hatte einsperren lassen. Er holt Raven heraus und verschwindet kurz darauf wieder, ohne zu bemerken, dass Raven Yuri einen Schlüssel überreicht, damit er entkommen kann.

Bei seinem nächsten Auftritt in Heliord ist Alexei in der Begleitung seiner Beraterin, Khroma, die sich als Kritya herausstellt. Er verhört die in Caer Bocram gefangen genommenen Helden, die er auf Wunsch von Estellise Sidos Heurassein und Ioder jedoch freilässt. Da das Blastia in Heliord bald darauf außer Kontrolle gerät, evakuiert Alexei die Einwohner und verlangt von Estelle, sich von der Gefahr fernzuhalten, während Rita Mordio das Blastia wieder unter Kontrolle bringt. Am Morgen danach verlangt Alexei von Rita, dass sie nach Keiv Moc aufbricht und die dortigen Unruhen untersucht, die vermutlich mit der Aer zu tun haben. Als Forscherin aus Aspio ist Rita dazu verpflichtet, Alexeis Befehl Folge zu leisten.

Im späteren Spielverlauf offenbart sich Alexeis wahre Natur als Feind der Helden: Er lässt Estelle aufgrund ihrer Kraft als Kind des Vollmonds von Raven entführen, als sie sich auf Myorzo befinden. Krones berichtet den Helden, dass Raven mit Estelle nach Westen aufbrach, und die Helden suchen daher Yormgen auf, das sie zerfallen vorfinden. Sie bekommen noch mit, wie nicht Alexei, sondern Duke auf Khroma abreist, und werden von Yeager zum Schrein von Baction geleitet, wo sich Alexei mit der Prinzessin befinden soll.

Die Helden können Alexei vor Baction erreichen, werden dort aber durch Estelles Kraft, aus der Alexei mit einigen Apatheia sein persönliches Dein Nomos zur Hebung von Zaude erschaffen hat, niedergeschlagen. Sie werden von Sodia, Witcher und einigen Rittern aus der Flynn-Brigade gerettet, sodass sie Alexei ins Innere von Baction folgen können, wo Alexei an den Apatheia des Entelexeia Astal gelangen will, das er zuvor schon mit der Herakles hatte verletzen können. In das tiefste Gebiet von Baction können die Helden dank Duke gelangen, der ihnen Dein Nomos überreicht, wodurch sie ein von Alexei gesetztes Siegel brechen können. Sie können jedoch nur noch zusehen, wie Alexei mithilfe von Estelle Astal tötet und seinen Apatheia an sich nimmt. Danach flieht Alexei mit der Rückendeckung von Raven, gegen den die Helden antreten müssen.

Alexei ließ Baction einstürzen, um Raven mitsamt der Helden dort einzusperren, und ist nun vermeintlich mit der Herakles auf dem Weg in die Hauptstadt. Die Helden, die den Einsturz überlebten, folgen ihm daher, finden ihn jedoch nicht auf der Herakles. Stattdessen erfahren sie von Yeager, Gauche und Droite, dass sich Alexei auf der "Schwerttreppe" im Schloss Zaphias befindet, und auf Ba'ul begeben sie sich schnellstmöglich dorthin. Ba'ul wird jedoch von Estelles Kraft zurückgestoßen und schwer verletzt, sodass die Helden, die nun in der Nähe von Capua Nor gelandet sind, zu Fuß nach Zaphias müssen, um Estelle zu retten.

Das Schloss Zaphias ist von der kaiserlichen Garde beschützt, die Alexei treu ergeben ist. Dennoch gelingt es den Helden, sich bis zur Spitze der Schwerttreppe hochzukämpfen, wo Alexei mit Estelles Kraft als Kind des Vollmonds und seinem selbsterstellten Dein Nomos den immerwährenden Schrein von Zaude hebt, in dem jene mächtige Waffe vermutet, die einst den Kataklysmus hatte aufhalten können. Danach gibt er Estelle frei, die aufgrund einer fehlenden Stütze in dem System, an das sie angeschlossen ist, ihren freien Willen verliert und gegen die Helden kämpft. Alexei begibt sich unterdessen nach Zaude.

Alexei Anime.png

Alexei kurz vor seinem Tod

Auch Zaude ist von der kaiserlichen Garde gut beschützt. Phaeroh, der weiß, dass Zaude weder von Menschen noch von Entelexeia betreten werden sollte, versucht, es inaktiv zu machen, indem er die Aer des riesigen Apatheia absorbiert. Jedoch gelingt es Zaude selbst, Phaeroh daran zu hindern, ohne dass Alexei nachhelfen musste. Phaeroh sieht sich zur Flucht gezwungen. Yeager, der Alexei aufgrund des Herz-Blastias Folge leisten muss, wird sich den Helden stellen, eine Niederlage gegen sie aber nicht bereuen und auch nicht weiter auf seine Beweggründe eingehen.

Schließlich verbünden die Helden sich mit Flynn Scifo, Sodia und Witcher, um Alexei zu stellen. Im innersten Bereich von Zaude sieht Alexei sich dazu gezwungen, die Helden in ein Gespräch und schließlich in einen Kampf zu verwickeln, um Zeit zu gewinnen, damit Zaude seine Formel selbst berechnen kann. Danach gelingt es ihm, Zaude zu aktivieren. Es stellt sich jedoch nicht als Waffe heraus, sondern als gewaltiges Barriere-Blastia, das den Adephagos niemals vernichtet hatte, sondern ihn lediglich daran hinderte, Terca Lumireis zu erreichen. Alexei erkennt seinen Fehler und verfällt dem Wahnsinn. Kurz darauf wird er, von den Helden schwer verwundet, von dem riesigen Apatheia, der Zaude betrieb, zerquetscht, nachdem er letzte Tränen vergoss.

PersönlichkeitBearbeiten

Flynn behauptet, Alexei habe einmal gute Vorsätze und Ziele gehabt. Geändert haben sich diese nicht, sehr wohl aber seine Methoden. Laut Flynn hätte Alexei es früher nie gewagt, die kaiserlichen Ritter zu verraten. Aber Alexei ist korrupt geworden und sah keinen anderen Ausweg mehr, sein Ziel zu erreichen, als eine Katastrophe herbeizuführen, die letztendlich ihm das Leben gekostet hatte.

Wie in Heliord bei dem Blastia zu sehen ist, scheint Alexei trotz allem weiterhin ein gewisses Pflichtgefühl dem Volk gegenüber zu haben, das er beschützt. Zudem ist Alexei sich seines Rangs bewusst und weiß, was er sich erlauben kann: Er befiehlt Rita als Gelehrte aus Aspio, den Wald von Keiv Moc zu erkunden, und erinnert sie daran, dass sie seinen Befehl nicht einfach ablehnen kann.

KampfstilBearbeiten

Alexei ist mit einem Schwert bewaffnet und kann Feinde nicht nur mit gefährlichen Nahkampfattacken eindecken, sondern sich selbst heilen und starke Zauber wie Flutwelle wirken. Sein mystisches Arte ist Glänzender Kataklysmus.

TriviaBearbeiten

  • Alexeis Nachname lautet Dinoia. Im Spiel wird er nicht erwähnt, sondern in dem nur auf Japanisch erhältlichen "Tales of Vesperia: Perfect Guide Book".
  • Alexei erscheint auch in Tales of Vesperia: The First Strike, ist dort aber eine zweitrangige Figur.
  • Einmal hatte Raven mit Alexei zur Übung die Klingen gekreuzt und hatte keine drei Minuten gegen ihn standgehalten.
  • Unter Umständen war Alexei sich dessen bewusst, dass Khroma ein Entelexeia war: Nachdem er die "Schwerttreppe" in Zaphias verließ, berichteten Augenzeugen, dass er auf einem Drachen davongeflogen ist, der mit höchster Wahrscheinlichkeit Khroma war.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki