FANDOM


Akzeriuth ist eine Minenstadt aus Tales of the Abyss.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Die Stadt befindet sich im Bereich des fünften Sephiroth Trees und gehört zu Zeiten des Spiels zum Malkuth Empire. Da es jedoch genau an der Grenze liegt, gab es bereits öfter Kämpfe um die Stadt und sie gehörte einst zu Kimlasca-Lanvaldear, sodass aus beiden Reichen Straßen zur Stadt führen.

Sie liegt am Fuße eines Berges und alle Bewohner arbeiten in einem der fünfzehn Minenschächten. Die Bewohner kommen aus unterschiedlichsten Städten und haben häufig ihre Familien zurückgelassen, um in dieser Stadt zu arbeiten und ihre Familien damit zu unterstützen.

Tales of the AbyssBearbeiten

Nachdem die Gruppe nach Baticul kommt, um Luke fon Fabre wieder nach Hause zu bringen, erfährt Tear Grants dort, dass in Akzeriuth der Seventh Fonstone gefunden worden sei. Zeitgleich ist in der Stadt jedoch Miasma aus Gnomes Domäne ausgetreten, das die Stadt zu vergiften droht. Das Miasma bereitet den Soldaten aus Malkuth Probleme und so wird Luke als Friedensbotschafter in die Stadt geschickt, um bei der Rettung der Bürger zu helfen. Dieser stimmt dem Vorhaben allerdings nur zu, weil dadurch Van Grants aus dem Gefängnis entlassen wird und ihn begleiten soll.
Da sie nicht den Weg über das Meer nehmen können, da die Schiffe der Oracle Knights das Meer beobachten, wird ein Ablenkungsschiff von Baticul losgeschickt. Damit ihre Feinde darauf hereinfallen, begibt sich Van an Bord des Schiffes und reist nicht mit der Gruppe. Über Umwege über Chesedonia, Kaitzur und den Deo Pass erreichen die Helden schließlich Akzeriuth.

AkzeriuthZerstörung.jpg

Akzeriuth' Zerstörung

Bei ihrer Ankunft erfährt die Gruppe von Pyrope, dass Van bereits in der Stadt angekommen und in die Minen aufgebrochen ist. Zu dieser Zeit kann man nur den siebten Schacht, welcher noch sehr klein ist, und den vierzehnten Minenschacht betreten.
Direkt vor dem Schacht werden sie von Hyman angesprochen, der Tear vom Seventh Fonstone erzählt und sie mitnimmt. Während die Helden im vierzehnten Minenschacht unterwegs sind, wird Tear oben in einen Hinterhalt gelockt und von Oracle Knights angegriffen. Jade Curtiss eilt zu ihrer Hilfe und sie erklärt ihm, dass Asch sie vor dem Angriff gewarnt hat, sie aber keinen der anwesenden Malkuth-Soldaten retten konnte. Außerdem hat Asch ihr verraten, dass Van die Stadt zerstören will, sodass die beiden gemeinsam mit den anderen Gruppenmitgliedern zu Luke, der sich inzwischen beim Sephiroth Tree aufhält, rennen.

Durch die Geschehnisse beim Sephiroth Tree, sinkt die Stadt ins Qliphoth hinab und reißt sämtliche Bewohner der Stadt mit sich. Die Helden werden durch Tears Hymne gerettet und landen unbeschadet im Qliphoth. Sie entdecken dort den jungen John, der vom Körper seines toten Vaters auf einem Holzbrett begraben ist und um Hilfe ruft. Natalia Luzu Kimlasca-Lanvaldear möchte ihn eigentlich retten, hat jedoch keine Möglichkeit dazu, sodass die Helden dabei zusehen müssen, wie John lebendig im Miasma versinkt.
Die Helden gelten nach dem Untergang von Akzeriuth alle als tot oder vermisst.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird offenbart, dass der Untergang von Akzeriuth im Score vorhergesagt wurde und zu einem Krieg zwischen dem Malkuth Empire und Kimlasca-Lanvaldear führten sollte. Auch wenn die Helden versuchen, diesen Krieg zu verhindern, gelingt es Mohs schließlich, den Untergang als Auslöser für den geplanten Krieg zu nutzen.

TriviaBearbeiten

  • Akzeriuth besitzt, laut Eintrag in der Bibliothek von Crimson Herzog fon Fabre, etwa 10.000 Einwohner. Dieser Eintrag stammt jedoch aus der Zeit, als die Stadt noch zu Kimlasca gehörte.

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki