Fandom

Pfotenballenklub

Aisha

1.585Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Aisha ist ein Nebencharakter aus Tales of Symphonia und Tales of Symphonia: Dawn of the New World.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Aisha lebt gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Linar in Asgard und ist zudem gut mit dem Halbelfen Harley befreundet. Über die Eltern der Geschwister ist nichts bekannt. Sie wohnen in einem Haus im östlichen Bereich von Asgard, benachbart zum Bürgermeister.

Einige Zeit vor Beginn von Tales of Symphonia forschte Aishas Bruder Linar an dem Steinpodium Asgards, wobei er versehentlich das Siegel brach. Seitdem erscheint eine Entität, die die Einwohner Agards für den erzürnten Elementargeist Sylph halten. Dieser Geist verlangt fortan ein Lebendopfer zur Beruhigung, das er töten wird.

Aus Furcht vor dem erzürnten Elementargeist erfüllen die Einwohner Asgards ihm seinen Wunsch und verbinden die Opferung mit dem zuvor bereits durchgeführten, regelmäßigen Tanzritual, bei dem eine Jungfrau auf dem Steinpodium tanzt. Kurz vor Ankunft der Helden wurde Aisha für dieses Ritual auserwählt. Laut einiger Einwohner von Asgard hat sie dieses Pech, weil sie mit einem Halbelfen befreundet ist.

Tales of SymphoniaBearbeiten

Aisha akzeptiert ihr Schicksal für das Wohl von Asgard. Raine Sage rettet ihr jedoch das Leben, indem sie sich an Aishas Stelle auf das Steinpodium begibt und das Ritual vollzieht. Aisha betrachtet dies zwar als unfair, weil Raine dafür nicht auserwählt wurde und sie deshalb nicht ihr Leben opfern soll, doch sie nimmt Raines Wunsch an.

Den Helden gelingt es schließlich, den Elementargeist zu bezwingen, den Colette Brunel als "bösartige Kreatur" und nicht als Elementargeist enttarnt, sodass Asgard sich nicht länger vor ihm fürchten muss. Das Jungfrauen-Ritual wird somit wieder zu einer ungefährlichen Tradition der Stadt der Ruinen.

Tales of Symphonia: Dawn of the New WorldBearbeiten

Aisha hat hier mit Harley und Linar zusammen nur einen kurzen Auftritt. Die Helden gelangen zu ihnen, weil sie Informationen über das Steinpodium und die Ruinen suchen, die sich darunter befinden sollen.

Zudem ist in einer Nebenaufgabe mit ihr ersichtlich, wie schlecht Tethe'allaner Sylvaranter behandeln. Aisha wird von tethe'allanischen Adligen als eine solche bezeichnet, die unter den ganzen Barbaren noch ganz ansehnlich ist. Weil sie Sylvaranter als niedere Menschen ansehen, wollen die Adligen sich das Recht nehmen, Aisha einfach mitzunehmen, werden jedoch von Harley und schließlich auch den Helden daran gehindert. Regal Bryant droht den Tethe'allanern daraufhin mit schwerwiegenden Folgen für ihr ungehobeltes Verhalten.

PersönlichkeitBearbeiten

Aisha ist mitunter mit dem Halbelfen Harley befreundet, was auf eine sehr tolerante Ader hindeutet. Dies ist einer der Gründe, aus dem die anderen Einwohner Asgards munkeln, dass sie das Pech hatte, für das Jungfrauen-Ritual auserwählt worden zu sein, weil dieser Halbelf als Unglücksbringer gilt. Sie scheint eine freundliche, friedliche Frau zu sein und mag keinen Streit. Traditionen scheinen ihr besonders wichtig zu sein.

TriviaBearbeiten

  • Aisha ist nach Aisha VIII benannt, der ersten Herrscherin der Balacruf-Dynastie. Dieser Name ist so beliebt, weil unter der Herrscherin die Dynastie aufblühte und eine Ära des Wohlstandes begann.

CharakterlisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki