FANDOM


Ailily ist eine Stadt und zugleich eine Provinz aus Tales of the World: Radiant Mythology.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Die Einwohner von Ailily sind vorwiegend Bauern und sammeln auch Kräuter in umliegenden Gebieten. Die Stadt wird angeführt von Ganser, der jedoch erst kürzlich an die Macht gekommen ist. Seitdem hat er die kleine Stadt quasi von der Außenwelt getrennt und verbietet jedweden Ein- und Ausgang, weil er, in der Öffentlichkeit, befürchtet, dass der Weltenbaum von den anderen Provinzen gestohlen werden könnte. Durch sein Verhalten sind viele Flüchtlinge durch die Hallowed Bastion nach Doplund geflüchtet, aber nicht alle haben es geschafft und wurden stattdessen, insgeheim, von Ganser an den Fresser verfüttert.

Weil Ailily nah am Weltenbaum liegt, ist es sehr reich an Mana und steht unter dessen Schutz. Es gehört zu den drei Provinzen, das unterirdisch von den Wurzeln des Weltenbaums umkreist wird.

Tales of the World: Radiant MythologyBearbeiten

Ailily ist die erste Stadt, die der Held nach seiner Geburt am Fuß des Weltenbaums sieht. Hier schließt er sich bald darauf der Ad Libitum an, um die Stadt von der Tyrannei von Ganser zu befreien. Dies geht soweit, dass er Ganser bis zum Orphic Maze verfolgt, das dieser in der Provinz in einem Gebiet hervorgeholt hat, wo vorher nichts war.

Ailily ist auch Schauplatz vom Finale, weil der Kern von Gilgulim hier ruhte und wartete, bis der Weltenbaum durch seine Knotenpunkte so sehr geschwächt wurde, dass er angreifbar geworden ist.

DungeonsBearbeiten

  • Foot of the World Tree: Der Held wird am Fuß des Weltenbaums geboren und legt sich hier auch wieder zur Ruhe. Das Gebiet ist eindeutig von Menschenhand bearbeitet, aber noch sehr natürlich gehalten.
  • Hallowed Bastion: Ein verlassenes, gigantisches Anwesen, in dem Ganser mitunter Gefangene hielt, um sie später zu verfüttern. Hier lauern hauptsächlich noch Räuber, Wölfe und Fledermäuse.
  • Orphic Maze: Ein bizarres Gebiet, das von Ganser hervorgeholt und vermutlich von Gilgulim erschaffen worden war. Es verschwindet auch nach Gansers Tod und der Vernichtung von Gilgulims Knotenpunkt nicht und wird zu einem Gebiet, das Abenteurer gern erkunden.
  • Gilgulim: Das Herz des Fressers, Schauplatz vom Finale.

Ad Libitum-FilialeBearbeiten

Die hiesige Ad Libitum-Filiale wird von Kratos Aurion und seiner Assistentin Raine Sage geleitet. Die Mitglieder stammen aus Tales of Symphonia, Tales of Phantasia und Tales of Eternia. Weitere Mitglieder sind:

OrtslisteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki