FANDOM


Abtrünniger

Ein Abtrünniger

Die Abtrünnigen sind eine Organisation aus Tales of Symphonia.

GeschichteBearbeiten

GründungBearbeiten

Die Abtrünnigen wurden von Yuan Ka-Fai gegründet, einem der vier Seraphen und Gefährten von Yggdrasill. Da Yuan damit ein hochrangiges Mitglied von Cruxis ist und die Mitglieder der Abtrünnigen vermutlich größtenteils ehemalige Desians waren, die Yuan abwerben konnte, gelten die Abtrünnigen als abgespaltene Organisation von Cruxis.

Zweck der Organisation ist es, den Keim des Kharlan-Baums wieder zum Sprießen zu bringen, um das Mana in die Welt zurückzubringen. Da es Yggdrasills Ziel ist, den Keim zu erhalten, weil dieser die Seele seiner Schwester am Leben erhält, stellt sich Yuan mit diesem Sinn der Abtrünnigen gegen seinen ehemaligen Gefährten.

ZweckBearbeiten

Die Abtrünnigen legen es bewusst darauf an, wie Desians auszusehen, und bestehen ebenfalls größtenteils, aber vermutlich nicht ausschließlich, aus Halbelfen. Die Ähnlichkeit verbirgt die Abtrünnigen: Die Menschen der untergehenden Welt glauben, dass sie Desians wären, und auch Cruxis selbst fällt es wohl schwerer, sie zu unterscheiden. Yggdrasill selbst ist sich zwar dessen bewusst, dass die Abtrünnigen existieren, kennt aber deren Anführer nicht und weiß daher nicht von Yuans Verrat.

Die Abtrünnigen sind, wie die Desians, für die Tode der Auserwählten verantwortlich. Die Desians müssen jedoch auf Befehle von ganz oben warten, um die Erlaubnis zu erhalten, eine Auserwählte zu töten. Während sie im Spielverlauf bei Colette Brunel den äußerst seltenen Befehl erhalten haben, sie nicht zu töten, sahen es also die Abtrünnigen als ihre Aufgabe, dies zu tun. Colette weist eine ähnliche Manasignatur wie Martel auf und ist damit ein perfektes Gefäß: Sobald sie diese Aufgabe erfüllt hätte, würde jedoch der Mana-Keim sterben, da sein Leben an das von Martel gebunden ist. Dies will Yuan nicht zulassen.

Es waren die Abtrünnigen, die die blühende Welt Tethe'alla von dem System der zwei Welten unterrichtet haben, damit Tethe'alla eine Auftragsmörderin, Sheena Fujibayashi, nach Sylvarant schickt, um Colette beseitigen zu lassen. Ein Teil der Bevölkerung von Tethe'alla, vorrangig der höchste Adel und Mizuho sind sich dank den Abtrünnigen daher die ganze Zeit über bewusst, dass es zwei Welten gibt und dass Sylvarant sterben muss, damit Tethe'alla lebt.

Nachdem Colette die Engelswerdung vollzogen hat, sind die Abtrünnigen nicht mehr explizit Feinde der Helden, aber auch noch nicht ihre Verbündeten. Es dauert eine Weile, bis Yuan erkennt, dass die Abtrünnigen und die Helden letztendlich dasselbe Ziel verfolgen, nämlich den Mana-Keim wieder zum Austreiben zu bewegen und die Welten zu vereinen. Daraufhin verbünden sie sich.

An namentlich bekannten Mitgliedern weisen die Abtrünnigen Yuan Ka-Fai, den Gründer und Anführer, sowie dessen rechte Hand Botta auf. Ein kampfstarker, aber vermutlich hierarchisch niedriger Abtrünniger ist Vidarr, der erste Bossgegner des Spiels. Zelos Wilder agiert als Dreifachagent bei den Desians, den Abtrünnigen und den Helden.

TriviaBearbeiten

  • Lloyd Irving glaubt, die Desians hätten als erste den Nichtangriffspakt gebrochen, indem sie der Auserwählten am Tempel von Martel auflauerten. Dies waren jedoch Abtrünnige, sodass es tatsächlich Lloyd und Genis Sage selbst waren, die als erstes den Pakt gebrochen haben.
  • Sowohl im Figurinenalbum von Tales of Symphonia als auch in Tales of Symphonia: The Animation werden die Abtrünnigen als Renegades bezeichnet, was ihrem englischen Namen entspricht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki